Saison 2020/2021

 

Poffet Trio feat. T. Knuchel (Jazz) ABGESAGT!

22.01.2021 20:30:00

Das Jazz-Trio mit der Frontfrau Myria Poffet, bekannt unter dem Namen Chantemoiselle, hat sich mit ihrem Album "Poffet Trio" und der gleichnamigen Band zu klassischem Jazz bekannt. Jazz-Standards aus den 40er und 50er Jahren werden neu interpretiert, mit einem Hauch Klassik, ohne jedoch die Tradition zu vernachlässigen. Mit dem Jazz-Trompeter Thomas Knuchel, bekannt aus diversen Formationen, unter anderem durch das Swiss Jazz Orchestra, erhält das Poffet Trio eine hochstehende musikalische Ergänzung. Das Poffet Trio besticht durch die groovige Rhythm Section und das fundierte Klavierspiel sowie durch den weichen und berührenden Gesang. Ein Muss für jeden Jazz-Liebhaber.


Myria Poffet: Vocal, Piano
Thomas Knuchel: Trompete
Michel Poffet: Bass
David Elias: Drums

 

www.myriapoffet.ch

Zapjevala (Musik aus Osteuropa und von nebenan) ABGESAGT!

06.02.2021 20:30:00

"Wo zieht es Zapjevala hin, um aufzuspielen? Dorthin, wo Menschen sind, die Freude an mitreissender und herzerwärmender Musik haben – denn – Musik verbindet Menschen!" In über 11 Jahren hat die Berner Chansons-Ostfolk-Truppe ihren ganz eigenen musikalischen Mikrokosmos geschaffen. Benannt nach einem serbokroatischen Volkslied, giesst Zapjevala die Liebe für osteuropäische Klänge, französische Chansons und schweizer-deutschen Charme in einen grossen Suppentopf und rührt einmal kräftig um! Da verschmelzen traurige Melodien mit  feurigen Rhythmen und träumerische Sehnsucht mit scherzhaften Neckereien. Zapjevala, die Frauenband mit Männerquote, serviert ein musikalisches Menu, das direkt ins Herz und in die Beine fährt!


Daniela Meier: Gesang, Gitarre, Banjo
Sylvia Kürsteiner: Gesang, Gitarre, Bodhran
Claudius Domeyer: Gesang, Akkordeon, Ukulele
Jenny Bachmann: Cajon, Darabuca, Percussion, Gesang
Regula Künzi: Kontrabass
Karin Widmer: Violine, Bouzouki

 

www.zapjevala.ch

Marco Marchi & The Mojo Workers (Blues) ABGESAGT!

27.02.2021 20:30:00

Das Bluesquartett aus der Schweiz spielt die Musik aus der Zeit, als der Alkohol aus Teetassen getrunken wurde und Al Capone für den Nachschub sorgte. Die musikalischen Perlen des Pre-War-Blues wurden von Marco Marchi & The Mojo Workers behutsam abgestaubt und entfalten wieder die ursprüngliche und packende Energie der Musik von Blind Blake, Mississippi John Hurt, Tampa Red, Blind Boy Fuller und Robert Johnson. Marco und seine Boys sind jedoch nicht nur dem reichen musikalischen Erbe aus den Südstaaten verpflichtet, sondern sie führen die Ideen des Ragtimes, des Piedmont-Blues und des Hokums ins 21. Jahrhundert. So  sind denn auch ihre funkelnden Eigenkompositionen alles andere als lahme Oldtimer!


Marco Marchi: Elektro und Resophonic Gitarre, Gesang
Marco Pandolfi: Harmonica
Fabio Bianchi: Tuba, Bass
Toby Glaser: Drums, Waschbrett, Percussion

 

www.marcomarchi.ch

DixieOnAir (Dixieland)

13.03.2021 20:30:00

Was einmal im Kleinen begann, ist nun nach 16 Jahren richtig gross geworden. Musikalisch orientiert sich das illustre Septett seit Anbeginn an einem frischen und lebhaften Dixieland- und New-Orleans-Stil, geht aber in seinen originellen Arrangements über dieses Genre hinaus und flechtet auf spielerische Art und Weise auch Elemente aus Swing und Blues ein. Das Repertoire ist sehr breit ausgelegt,  enthält sogar exotische Rhythmen aus Südamerika und wird  spontan und dynamische von einer sympathisch-zweisprachigen und frisch aufspielenden Band präsentiert. DixieOnAir - die luftige Art, Dixieland zu geniessen!


Joachim Bohnenblust: Posaune
Silvain Bohnenblust: Trompete
Amin Mokdad: Alt- und Tenorsaxophon
Serge Käslin: Klarinette, Tenorsaxophon
Christoph Häfliger: Banjo
Philippe Balmer: Sousaphon
Daniel Palma: Schlagzeug

 

www.dixieonair.ch

Becky & the Gents (Jazz)

27.03.2021 20:30:00

Das Sextett BECKY & THE GENTS liebt das Fusionskonzept und vermischt gekonnt soulig-jazzige Tunes und packende Grooves, stets angereichert mit einer Prise Latin und eigenen Arrangements. Rebecca Spiteri ist, was man eine authentische Sängerin mit einer wandlungsfähigen Stimme nennt: ihr internationaler Hintergrund und ihre Vielsprachigkeit befähigen sie, unterschiedlichste Stile mit grosser Echtheit wiederzugeben. Das Repertoire besteht aus eigens arrangierten, erfrischend interpretierten und mitreissenden Grooves. Von Horace Silver über Cole Porter zu einem Mix aus kraftvollen, bluesig-funkigen Tunes oder verträumten Bossa Novas. Gespickt mit energiegeladenen Saxophon-Soli und subtilen Gitarren-Licks. Für jeden Geschmack ist etwas dabei! Freuen Sie sich auf eine energiegeladene Performance mit stilübergreifender Begeisterung.


Rebecca Spiteri: Vocals
David Wildi: Guitars
Natascha Stoller: Piano, Keyboards
Likas Gadola: Saxophones
Philipp Ackermann: Bass
Fabio Vezzo: Drums

 

www.beckyandthegents.com

Sláinte (Irish Folk)

10.04.2021 20:30:00

"Sláinte" ist keltisch und bedeutet Gesundheit. Keltisch und gesund ist auch die Musik der Gruppe aus dem Zürcher Oberland. Seit 1980 steht die Band ganz in der Tradition Irlands, auch wenn Eigenkompositionen und andere Musik dazugekommen sind. In immer wieder leicht veränderter Besetzung haben sie über die Jahre bereits fünf Alben eingespielt und sind unzählige Male aufgetreten. Ziel von Sláinte ist nicht das museale Zelebrieren, sondern die Auseinandersetzung mit einer lebendigen Tradition. Neben den bekannten Jigs und Reels, die die Füsse keinen Moment ruhen lassen, gehören ins Repertoire auch mystische Balladen um verlorene Lieben, schöne Männer und den Tod. Die Spielfreude aber ist unbändig und frisch, wie der Schaum auf gut gezapftem Guinness!

 

Barbara Stuppia: Vocals, Guitar, Bouzouki
Selina Leiber: Accordeon
Urs Bögli: Uilleann Pipes, Woodenflute, Whistles, Vocals
Helen Lehmann: Fiddle, Vocals, Percussion

 

www.slainte.ch

Programm 2020/2021

 

Tickets

 

Newsletter

 

 

 

webdesign by dynabyte